Sara Brandhuber - Gschneizt und Kampelt - (Nachholtermin vom 28.03.2020)

11.03.2022 (20:00 Uhr) Hofstube Röhrenhof, Röhrenhof 1, 93191 Rettenbach Veranstalter: Gemeinde Rettenbach Ausverkauft

"Gschneizt und Kampelt"

Mittlerweile hat sich das Nachwuchstalent stolze 3 Gitarrengriffe mehr angeübt, und thront gmiatlich auf einem eigenen, aus redlich verdienter Gage finanzierten Barhocker, handgefertigt aus original bayerischem Babybiberfellimitat. Auch ein paar Tätowierungen für die Bühnen-Credibility sind zwischenzeitlich dazugekommen, ansonsten ist sie die selbe rothaarige wuide Hehna geblieben, die sich auf der Bühne wohler fühlt, als auf der heimischen Couch.

In gewohnt charmanter Art kümmert sie sich in „Gschneizt und Kampelt“ um existenzielle Themen, beispielsweise, wie man möglichst gschmeideig alt werden kann, warum sich eine guade Brotpfann oiwei lohnt, warum einem eine Schnittschutzhosn manchmal im Leben auch nicht weiter bringt, oder wieso es manchmal einfach „hint häha wia vorn“ wird. All das tut sie ungeachtet der Tatsache, dass sich auch diesmal wieder keinerlei roter Faden durch ihr Programm erkennen lässt. Sollte jemand dringend auf einen solchen bestehen, müsste er sich diesen bitte selbst mitbringen.

Doch egal ob mit oder ohne Faden: Hauptsach – naus aus de Hausschuah, nei ins Auto oder aufs Ebike und ab zur Brandhuabarin.

Veranstalter: "Kultur am Höllbach" der Gemeinde Rettenbach

Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regelungen.

Künstlerwebsite: www.sarabrandhuber.de

Eintritt: Eintrittskarten sind gegebenenfalls auf Anfrage an der Abendkasse erhältlich.

Zurück