Monika Drasch & Band „Auf der Böhmischen Grenz“

28.03.2014 (19:00 Uhr) Turnhalle der Grundschule Brennberg Veranstalter: Gemeinde Brennberg

Rote Haare und grüne Geige waren schon immer das Markenzeichen von Monika Drasch: Seit ihren Erfolgen mit dem „Bairisch-Diatonischen Jodel-Wahnsinn“ in den 90er Jahren und später als Gastmusikerin bei Hubert von Goisern und Hans Well, ist die niederbayerische Musikerin und Sängerin eine Berühmtheit in der Volksmusikszene, auch weit außerhalb der Grenzen unseres Freistaats. Mit ihrer neuen siebenköpfigen Band und einer feinen CD im Gepäck ist sie nun wieder unterwegs. Einfach nur Volksmusik ist Monika Drasch inzwischen zu wenig. Zwar zieht sie musikalische Kraft aus gängigen bayerisch-böhmischen Melodien, aber die wirklich aufregende Dynamik und Ereignishaftigkeit ihrer Musik entsteht durch Kontraste: Traditioneller Dreigsang lädt harmonischen Jazz ein, mit groovenden, rhythmischen Sounds und weltmusikalischer Vielfalt eine Party zu feiern. Über eines ihrer letzten Konzerte schreibt die Passauer Neue Presse: „Das Publikum ist gebannt von dem raumfüllenden Sound. Weil er neu und unerwartet klingt, ganz oft aber einfach so schön ist, dass man die Augen schließen möchte“. Als Gitarrist und Sänger wirkt in der Band auch der Brennberger Klaus Wenk mit.

www.monikadrasch.de

Zurück